TOUR / 2011 / ZWISCHENGANG WEST
An der engsten Stelle des Labyrinths wird der Charakter der nach oben strebenden Architektur besonders spürbar. Hoch über dem Besucher schwebt ein Sesselbein, dann wieder auf Augenhöhe eine Malerei an der Wand. Die spontane Anordnung täuscht gekonnt darüber hinweg, dass man immer mehr ins Labyrinth hineingezogen wird.

Hinweise zur Bedienung

Um sich in eine beliebige Richtung zu drehen, halten Sie die Maustaste gedrückt und ziehen Sie damit nach links, rechts, oben oder unten. Wenn ein Pfeil mit Texteinblendung erscheint, können Sie zum neuen Standort springen. Mit dem Scrollrad Ihrer Maus - oder den Tasten Shift und Strg (Ctrl) - können Sie in das Bild ein- und auszoomen.
© 2014 Büro Holubowsky. Alle Rechte vorbehalten. Site by hocsigno. Projekt gefördert durch das Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur.